Suche nach ...

Anmelden

Melde dich mit deiner syBos-ID an. Best├Ątige anschlie├čend die E-Mail in deinem Postfach, um dich einzuloggen. Mit der Anmeldung hast du Zugriff auf interne Dokumente im Downloadcenter, kannst Schnellzugriffe setzen und Personalisierungen vornehmen.

Sprengst├╝tzpunkt

Aktuelle Eins├Ątze EF

Zur├╝ck zu St├╝tzpunkte/Allgemein

Der Bezirk Eferding verf├╝gt ├╝ber eine eigene Sprenggruppe. Hierzu wird vom Landesfeuerwehrverband die n├Âtige Ausr├╝stung gestellt, die Mitglieder kommen aus den verschiedenen Feuerwehren des Bezirkes. Stationiert ist die Sprenggruppe bei der Freiwilligen Feuerwehr Hilkering/Hachlham (Gemeinde Hartkirchen), geleitet wird sie von Hauptamtswalter Markus Rammelm├╝ller.

Gegr├╝ndet wurde die Gruppe in ihrer jetzigen Form 1979. Der Bedarf entstand vorrangig aus immer wiederkehrenden Eissto├čereignissen des Aschachflusses im Bereich der Ortschaft Hilkering. Fr├╝her wurde das ├ľsterreichische Bundesheer angefordert um die Eisschollen, welche sich an Br├╝ckenobjekten aufstauten, abzusprengen. Durch einen Eissto├č bestand eine erhebliche Gefahr f├╝r das Br├╝ckenbauwerk, weiter wurde durch diesen auch das Wasser am Abflie├čen gehindert und es kam zu einer akuten Hochwassergef├Ąhrdung. Diese Ereignisse spielten sich in einem sehr kurzen Zeithorizont ab, sodass die Aktivierung des Bundesheeres zu langfristig war und eine schnellere L├Âsung n├Âtig war.

Die Aufgaben f├╝r den Sprengdienst bei den Feuerwehren stiegen weiter an. Es kam das ÔÇ×Rettungs- und BefreiungssprengenÔÇť hinzu. Hierbei wird Menschen, welchen der Fluchtweg aus R├Ąumlichkeiten versperrt ist durch eine gezielte Sprengung ein neuer Fluchtweg bereitet. Es wird das Mauerwerk gezielt geschw├Ącht, damit mit kleineren Stemmarbeiten binnen ein paar Minuten ein Mannloch durch die Mauer errichtet werden kann und die Betroffenen gerettet werden k├Ânnen. Die Eingeschlossenen sind durch diese gezielte Sprengung nicht gef├Ąhrdet. Solche Situationen k├Ânnten zum Beispiel bei einem hohen Geb├Ąude (Mischfutterwerk Aschach, u.├Ą.) eintreten, wo von au├čen nicht mit schweren Ger├Ąt (Bagger mit Mei├čel, etc.) angegriffen werden kann.

Des Weiteren fallen Demolierungsprengungen von Bauwerken, Wurzelstock- oder Baumstammsprengungen oder auch Felssprengungen ins Aufgabengebiet des Sprengdienstes der Feuerwehr.

Die Sprenggruppe des Bezirkes Eferding besteht aus ca. 20 Mitgliedern. Regelm├Ą├čige ├ťbungen, vor allem das Rettungs- und Befreiungssprengen, sichern einen hohen Ausbildungsgrad und stellen die Professionalit├Ąt der Gruppe sicher. Weiter stellen die Sprengbefugten bei Leistungspr├╝fungen Ihre Kompetenz unter Beweis.

Die Sprenggruppe ist immer wieder auf der Suche nach ├ťbungsobjekten, gerne steht Ihnen hierf├╝r ein Mitglied der Gruppe f├╝r Informationen bereit, bzw. k├Ânnen Sie Sich auch direkt an den St├╝tzpunktleiter HAW Markus Rammelm├╝ller von der FF Hilkering/Hachlham wenden.